Aktuelles

Gütesiegel bestätigt: Caritasverband ist familien-freundlich

Kreis Olpe. Auszeichnungen wie „Great Place to Work®“ oder die Kampagne „Lieblingsarbeitsplatz“ lassen es erahnen: Die Zufriedenheit der Mitarbeitenden in der Caritas-Familie ist groß. Und diese wächst und steht solidarisch zusammen – auch in der aktuellen Krisenzeit! Jüngst wurde der Caritasverband Olpe aufgrund seiner familienfreundlichen Personalpolitik als „Familienfreundliches Unternehmen“ re-zertifiziert. Der Sozialverband geht nun weitere Schritte zur Optimierung einer guten Work-Life-Balance für seine insgesamt 1.700 Mitarbeitenden in über 60 Einrichtungen und Diensten.

Win-Win-Situation

Attendorn. Als das Unternehmen BAUSSMANN Collated Fasteners GmbH im vergangenen Jahr seinen neuen Standort im Gewerbegebiet „Wiethfeld“ in Finnentrop bezogen hat, konnte dort eine ganze Arbeitsgruppe der Werthmann-Werkstätten mit einziehen. Denn bereits als die ersten Pläne für den Neubau im Jahr 2018 geschmiedet wurden, hatten die Firmeninhaber den Wunsch das Angebot zur Mitarbeit von Menschen mit Behinderung im Unternehmen zu erhöhen.

Camino – der Caritas-Hospizdienst startet Qualifizierungskurs zum ehrenamtlich Mitarbeitenden im neuen Format

Kreis Olpe/Wenden. „Couch oder Camino?“ – so lautet der Slogan für die Schulung neuer ehrenamtlich Mitarbeitenden bei Camino, dem Caritas-Hospizdienst. Camino braucht engagierte Ehrenamtliche, die bereit sind, schwerkranke Menschen auf dem letzten Abschnitt ihres Lebensweges zu begleiten und die Angehörigen zu unterstützen.

Gesundes Speisen braucht viele Zutaten

Kreis Olpe. „Wie, heute kein Fleisch?“ Über diese Frage können Klaus Schmelzer, Hauswirtschaftsleiter der Caritas-Zentren Lennestadt und Finnentrop und Tatjana Hülsmann (Hauswirtschaftsleiterin im Caritas-Zentrum Attendorn) noch immer schmunzeln. Und ab und zu wird sie auch noch gestellt.

Impfung für die Werthmann-Werkstätten

Letzte Woche haben weitere 350 Beschäftigte und Mitarbeitende im Caritasverband Olpe ihre Erstimpfung erhalten. Damit sind fast alle Personen in den Werthmann-Werkstätten geimpft. Dies freut uns sehr.

Für‘s Auge und für die Seele

Finnentrop. Eine bunte Überraschung überbrachte Julia Homeyer den Gästen und Mitarbeitenden der Caritas-Tagespflege in Bamenohl. Die Weringhauserin ist leidenschaftliche Hobbynäherin. Sie möchte mit Filzosterhasen gefüllt mit Schokoladeneiern für Osterstimmung sorgen. Normalerweise näht sie Kleidung für Klein und Groß. In den letzten Wochen hat sie sich die Zeit genommen, um über 50 bunte Hasen zu nähen.

 

Elf Jahre Kiosk und das Ehrenamt steht nicht still

Finnentrop. Seit Eröffnung des Hauses Habbecker Heide gibt es den Kiosk, der von Ehrenamtlichen betrieben wird. Seit über elf Jahren ist Brigitte Henrich ehrenamtlich im Kioskbetrieb tätig. Für viele Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses Habbecker Heide in Finnentrop gehört der Kioskeinkauf zum wöchentlichen Ritual. Das Neuste erfahren, selbstständig und selbstbestimmt Einkaufen hat einen hohen Stellenwert für ältere Menschen.

Unterstützung auch in schwierigen Zeiten

Lennestadt/Kreis Olpe. Eine Spendenaktion als leuchtendes Beispiel, damit sich Kinder bestmöglich entwickeln können: Trotz schwieriger Corona-Lage kam eine schöne Summe zusammen. Alle Jahre wieder unterstützten die Hagebaumärkte aus der Region vor dem Weihnachts-fest die vielfältige Arbeit des Caritasverbandes Olpe – in diesem Jahr zugunsten der heilpädagogischen Frühförderung von Caritas-AufWind im Kreis Olpe.

FairMarkt in Gerlingen schließt ab Montag

Wenden-Gerlingen. Hieß es Mitte März noch: „Endlich geht es wieder los“, zwingen die jüngsten Corona-Entwicklungen und Erlasse den Caritasverband Olpe dazu, seinen FairMarkt und den zugehörigen Möbelladen an der Koblenzer Straße in Wenden-Gerlingen ab kommenden Montag, 29. März wieder zu schließen.

 

Mittwochs schon was vor? Couch oder Camino?

Kreis Olpe. So lautet der Slogan auf der Einladung zum Informationsabend für die Schulung neuer ehrenamtlich Mitarbeitenden bei Camino, dem Caritas-Hospizdienst.Camino braucht engagierte Ehrenamtliche, die bereit sind, schwerkranke Menschen auf dem letzten Abschnitt ihres Lebensweges zu begleiten und die Angehörigen zu unterstützen.