Caritas. Nah. Am Nächsten.

„Caritas“ heißt übersetzt „christliche Nächstenliebe“. Das ist nicht nur unser Name, sondern unsere Haltung: Menschen helfen Menschen. 

Vom Lebensanfang bis Lebensabend. 

Aktuelles aus unseren Einrichtungen und Diensten finden Sie hier!

Wir helfen Menschen in jeglichen Lebensabschnitten:

Mit einer Beeinträchtigung/Behinderung zu leben und zu arbeiten ist nicht leicht. Deshalb sind wir als Caritas an Ihrer Seite.

Beratung und Begleitung, Prävention und Bildung, Förderung und Therapie für Kinder, Jugendliche, Familie und Erwachsene.

Nutzen Sie unsere Angebote zu Information und Beratung, Prävention und Bildung, Förderung und Therapie.

Hilfsbedürftig zu sein ist nicht leicht, ob im Alter oder in Krankheit. Deshalb sind wir als Caritas dann an Ihrer Seite.

Unser Hospizdienst Camino begleitet und pflegt schwerkranke und sterbende Menschen auf ihrem letzten Lebensweg sowie ihre Angehörigen.

Für Industrie und Handel sind unsere Werthmann-Werkstätten ein moderner und kompetenter Partner.

Zusammen stark.

3.000 Mitarbeitende, haupt- und ehrenamtlich, mehr als 70 Einrichtungen und Dienste, für jede Lebenslage, menschlich, fachlich, wirtschaftlich, in 7 Städten und seit 58 Jahren.

Mehr als 9.000 "Kunden" stehen bei unserer täglichen Arbeit im Mittelpunkt! Mit dieser Anzahl Menschen, die wir betreuen, leben wir im Kreis Olpe unsere Vision und unseren Anspruch von Nächstenliebe, d.h. "Nah. Am Nächsten." zu sein.

Weitere Informationen

Das machen wir gemeinsam – Die Caritas-Kampagne 2021/2022

Seit 125 Jahren setzt sich die Caritas für eine solidarischere Gesellschaft ein. Deshalb stehen im Zentrum unserer Jubiläumskampagne Werte, die das Handeln der Caritas bestimmt haben und auch in Zukunft prägen werden: Respekt, Gerechtigkeit, Solidarität und Nächstenliebe. Und wir stellen Menschen vor, die diese Werte leben.

Mehr Infos finden Sie hier!

Der Caritasverband wächst!

Nachfolgend finden Sie das Bautagebuch des Neubaus in Wenden.

Neubau Caritas-Zentrum Wenden

Aktuelles

Kirmes-Außenstelle am Altenhofer Weg

Für viele Gäste des Caritas-Zentrums Wenden ist das Kirmeswochenende bereits zu Jahresbeginn deutlich im Kalender markiert. Auch während des Besuchs der Tagespflege muss nicht auf die richtige Kirmesatmosphäre verzichtet werden. Traditionell besuchen der Musikzug Wenden sowie einer der Musikvereine umliegender Gemeinden das Caritas-Zentrum am Altenhofer Weg am Kirmesdienstag, um den Gästen der Tagespflege und den Bewohnenden des St. Josefsheims ein Stückchen Tradition zu bringen. In diesem Jahr freuten sich die Anwesenden über den Besuch des Spielmannszugs Wenden.

Caritas ehrt besonderes ehrenamtliches Engagement

Paderborn, 30.7.2022 (cpd) – Der Pauline-von-Mallinckrodt-Preis der Caritas-Stiftung für das Erzbistum Paderborn geht in diesem Jahr an drei Projekte von Ehrenamtlichen, die sich – getreu dem Motto „Das machen wir gemeinsam“ – in besonderer Weise caritativ engagieren und so das gesellschaftliche Miteinander stärken.

Zuwachs in der Kindergartenlandschaft: Caritas-AufWind Kindergarten „Regenbogenland“ Serkenrode kommt ab August dazu

Finnentrop. Der Verbund der Caritas-AufWind Kindergärten bekommt ab August Zuwachs.

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass der Kindergarten „Regebogenland“ Serkenrode unter der bisherigen Trägerschaft der Familienbildungsstätte Serkenrode zum 01.08.2022 Teil unserer Caritas-AufWind Kindergärten und der Caritas-Familie wird.

Marco Schultze hat seinen Traumjob gefunden

Marco Schultze ist zufrieden. Der 35-jährige hat seinen Traumjob gefunden und ist seit April sozialversicherungspflichtig bei der ontavio GmbH in Lennestadt angestellt. Das ist keine Selbstverständlichkeit, denn Herr Schultze war jahrelang Beschäftigter der Werthmann-Werkstätten. Seine Handicaps waren auf der bisher letzten Etappe seines Werdegangs kein Hindernis.

Mit der Unterstützung von Matthias Schneider als Jobcoach der Abteilung „eXtern“ von den Werthmann-Werkstätten, des Integrationsfachdienstes und der ontavio GmbH wurde ihm der Weg zu seinem Glück geebnet. Marco Schultze als Rollstuhlfahrer fühlt sich wohl und pflegt eine freundliche Kommunikation zu seinen Kollegen.