Caritas. Nah. Am Nächsten.

„Caritas“ heißt übersetzt „christliche Nächstenliebe“. Das ist nicht nur unser Name, sondern unsere Haltung: Menschen helfen Menschen. 

Vom Lebensanfang bis Lebensabend. 

Wir helfen Menschen in jeglichen Lebensabschnitten:

Mit einer Beeinträchtigung/Behinderung zu leben und zu arbeiten ist nicht leicht. Deshalb sind wir als Caritas an Ihrer Seite.

Beratung und Begleitung, Prävention und Bildung, Förderung und Therapie für Kinder, Jugendliche, Familie und Erwachsene.

Nutzen Sie unsere Angebote zu Information und Beratung, Prävention und Bildung, Förderung und Therapie.

Hilfsbedürftig zu sein ist nicht leicht, ob im Alter oder in Krankheit. Deshalb sind wir als Caritas dann an Ihrer Seite.

Unser Hospizdienst Camino begleitet und pflegt schwerkranke und sterbende Menschen auf ihrem letzten Lebensweg sowie ihre Angehörigen.

Für Industrie und Handel sind unsere Werthmann-Werkstätten ein moderner und kompetenter Partner.

Zusammen stark.

3.000 Mitarbeitende, haupt- und ehrenamtlich, mehr als 70 Einrichtungen und Dienste, für jede Lebenslage, menschlich, fachlich, wirtschaftlich, in 7 Städten und seit 58 Jahren.

Mehr als 9.000 "Kunden" stehen bei unserer täglichen Arbeit im Mittelpunkt! Mit dieser Anzahl Menschen, die wir betreuen, leben wir im Kreis Olpe unsere Vision und unseren Anspruch von Nächstenliebe, d.h. "Nah. Am Nächsten." zu sein.

Weitere Informationen

Das machen wir gemeinsam – Die Caritas-Kampagne 2021/2022

Seit 125 Jahren setzt sich die Caritas für eine solidarischere Gesellschaft ein. Deshalb stehen im Zentrum unserer Jubiläumskampagne Werte, die das Handeln der Caritas bestimmt haben und auch in Zukunft prägen werden: Respekt, Gerechtigkeit, Solidarität und Nächstenliebe. Und wir stellen Menschen vor, die diese Werte leben.

Mehr Infos finden Sie hier!

Der Caritasverband wächst!

Nachfolgend finden Sie das Bautagebuch des Neubaus in Wenden.

Neubau Caritas-Zentrum Wenden

Aktuelles

Teilautomatisierung im Förderbereich der Werthmann-Werkstätten

Mit einem Strahlen im Gesicht bedient Mario Asif die teilautomatisierte Verpackungsmaschine in der Abteilung Lennestadt der Werthmann-Werkstätten. Der junge Mann ist einer von 45 Beschäftigten, für den Arbeit in den Förderbereichen möglich gemacht wird. Er ist sichtlich stolz über diese Herausforderung.

Insgesamt arbeiten 120 Menschen mit Behinderungen in Lennestadt, in den Werthmann- Werkstätten insgesamt aktuell 670

 

Weihnachtsüberraschungen im Haus Habbecker Heide

In der Advents- und Weihnachtszeit wird den Bewohnerinnen und Bewohnern im Haus Habbecker Heide durch Besuche und kleine Geschenke aus der Nachbarschaft viel Aufmerksamkeit zuteil. Die Bewohner freuten sich u.a. über die Besuche der Kindergärten St. Nepomuk und Arche Noah, über die Überraschungen der Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Finnentrop und des Kinder-Jugend- und Kulturhauses, den Besuch des Nikolauses oder wie zuletzt über den Besuch des Kirchenclowns Christophorus.

Zuversicht – sechs Gedanken zum Jahresbeginn 2022

Kreis Olpe. Nach fast zwei Coronajahren und gravierenden weiteren Herausforderungen waren viele Neujahrswünsche von den Stichworten „Gesundheit“ und „Zuversicht“ geprägt, oft begleitet mit der Hoffnung, dass „es ein besseres Jahr wird“. Jedoch: Ein Jahr wird – bei allem Gottvertrauen – nicht einfach, es bedarf unseres aktiven und gemeinsamen Tuns, um tatsächlich ein besseres Jahr zu werden.

Trauertreffen 2022 im Caritas-Zentrum Attendorn

Am Samstag, 15.01.2022 laden wir herzlich zum ersten Trauertreffen 2022 von Camino im neuen Jahr im Caritas-Zentrum Attendorn ein. Von 10:00 Uhr – 11:30 Uhr begrüßen wir Sie im Seniorenhaus St. Liborius, Bieketurmstr. 9, 57439 Attendorn, in welchem wir einen Raum reserviert haben für den gemeinsamen Austausch um Kraft und Mut für den weiteren Weg in der Trauer schöpfen zu können.