Caritas. Nah. Am Nächsten.

„Caritas“ heißt übersetzt „christliche Nächstenliebe“. Das ist nicht nur unser Name, sondern unsere Haltung: Menschen helfen Menschen. 

Vom Lebensanfang bis Lebensabend. 

Neuigkeiten

aus dem Caritasverband Olpe

Status der Corona-Infektionen

Aktuell haben wir im Caritasverband Olpe zwei Kunden und fünf Mitarbeitende (aus unterschiedlichen Einrichtungen) mit einem positiven Corona-Befund.

Stand: 01.12.2020

 

Innovationspreis 2020

An der Würdigung gesamtverbandlicher Leistungen, innovativer Ideen und Angebote kann auch Corona den Caritasverband Olpe nicht hindern. Wenn schon kein CariTag, dann wenigstens eine „offizielle“ Verleihung auszeichnungswürdiger Caritas-Projekte im Nachgang zur Delegiertenversammlung. Alles digital, versteht sich! „Diese Wertschätzung muss sein, auch wenn die Umstände andere sind“, so Lothar Epe, Vorsitzender des Caritasrates, der die Innovationspreise in Bronze, Silber und Gold in kleinem Rahmen bei den jeweiligen Preisträgern vor Ort übergab.

 

Wir helfen Menschen in jeglichen Lebensabschnitten:

Mit einer Beeinträchtigung/Behinderung zu leben und zu arbeiten ist nicht leicht. Deshalb sind wir als Caritas an Ihrer Seite.

Beratung und Begleitung, Prävention und Bildung, Förderung und Therapie für Kinder, Jugendliche, Familie und Erwachsene.

Nutzen Sie unsere Angebote zu Information und Beratung, Prävention und Bildung, Förderung und Therapie.

Hilfsbedürftig zu sein ist nicht leicht, ob im Alter oder in Krankheit. Deshalb sind wir als Caritas dann an Ihrer Seite.

Unser Hospizdienst Camino begleitet und pflegt schwerkranke und sterbende Menschen auf ihrem letzten Lebensweg sowie ihre Angehörigen.

Für Industrie und Handel sind unsere Werthmann-Werkstätten ein moderner und kompetenter Partner.

Zusammen stark.

3.000 Mitarbeitende, haupt- und ehrenamtlich, mehr als 70 Einrichtungen und Dienste, für jede Lebenslage, menschlich, fachlich, wirtschaftlich, in 7 Städten und seit 56 Jahren.

Mehr als 9.000 "Kunden" stehen bei unserer täglichen Arbeit im Mittelpunkt! Mit dieser Anzahl Menschen, die wir betreuen, leben wir im Kreis Olpe unsere Vision und unseren Anspruch von Nächstenliebe, d.h. "Nah. Am Nächsten." zu sein.

Weitere Informationen

Sei gut, Mensch! – Die Caritas-Kampagne 2020

Viele Menschen sind bereit, anderen Gutes zu tun. Sie übernehmen Verantwortung für den Nächsten und die Gemeinschaft, setzen sich für sie ein und helfen, wo Unterstützung benötigt wird. Statt Anerkennung erfahren einige von ihnen jedoch eine Diffamierung als "Gutmenschen". Dagegen setzt die Caritas mit ihrer Kampagne ein Zeichen.

Mehr Infos finden Sie hier!

Der Caritasverband wächst!

Nachfolgend finden Sie die Bautagebücher unserer Neu- sowie Umbauten.

Neubau Caritas-Zentrum Wenden

Neubau Wohnhaus Am Cölschen Heck

Neubau Caritas-Senioren WG Am Alten Markt für Menschen mit Demenz

Aktuelles

WG-Projekt „Ambulant Betreute Wohnge-meinschaften Attendorn“ überzeugt

Kreisgebiet. An der Würdigung gesamtverbandlicher Leistungen, in-novativer Ideen und Angebote kann auch Corona den Caritasver-band Olpe nicht hindern. Wenn schon kein CariTag, dann wenigs-tens eine „offizielle“ Verleihung auszeichnungswürdiger Caritas-Projekte im Nachgang zur Delegiertenversammlung. Alles digital, versteht sich! „Diese Wertschätzung muss sein, auch wenn die Um-stände andere sind“, so Lothar Epe, Vorsitzender des Caritasrates, der die Innovationspreise in Bronze, Silber und Gold in kleinem Rahmen bei den jeweiligen Preisträgern vor Ort übergab.

Caritas im Gespräch mit Bürgermeister Tobias Puspas

Lennestadt. An einem seiner ersten Arbeitstagen als Bürgermeister der Stadt Lennestadt traf Tobias Puspas sich mit Vertretern der Caritas-Einrichtungen im Raum Lennestadt. „Uns war es ein Anliegen dem neuen ersten Bürger der Lennestadt persönlich zu gratulieren und zu einem ersten Austausch zu aktuellen sozialen Themen und potentiellen Formen der Zusammenarbeit zusammenzukommen,“ so Dirk Schürmann, Leiter des Caritas-Zentrums Lennestadt.

Stimmungsvolle Weihnachtswelt im St. Franziskus Seniorenhaus

Elspe. Mit Unterstützung des Erzbistums Paderborn wurden das St. Franziskus Seniorenhaus und die Caritas-Tagespflege Elspe am vergangenen Wochenende in eine weihnachtliche Lichterwelt verwandelt. Die Beleuchtung der Außenanlagen und die Weihnachtsbuden in den Innenhöfen des Seniorenhauses sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre und machen die Adventszeit für die Senioren zu einem besonderen Erlebnis in geschützter Umgebung.

Eine Auszeit ist wichtig…

„Ich glaube, das ist Corona!“ Ein kleiner Junge um die drei Jahre stupst vorsichtig eine auf der Mauer liegende Kastanie in ihrer stacheligen grünen Hülle an. Die Filmerin fragt ungläubig nach: „Sicher?“, was der Kleine mit einem ersten „Ja!“ erwidert. Dieses Video ging viral, wurde tausendfach in den sozialen Netzwerken geteilt und über Nachrichtendienste der Handys verschickt.