Weihnachtsüberraschungen im Haus Habbecker Heide

| Alle Neuigkeiten

In der Advents- und Weihnachtszeit wird den Bewohnerinnen und Bewohnern im Haus Habbecker Heide durch Besuche und kleine Geschenke aus der Nachbarschaft viel Aufmerksamkeit zuteil. Die Bewohner freuten sich u.a. über die Besuche der Kindergärten St. Nepomuk und Arche Noah, über die Überraschungen der Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Finnentrop und des Kinder-Jugend- und Kulturhauses, den Besuch des Nikolauses oder wie zuletzt über den Besuch des Kirchenclowns Christophorus. Auch die Durchführung des diesjährigen „Wintermärktchens“ und anderer Aktionen in der Weihnachtszeit waren möglich mit der tatkräftigen Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer.

Auch die heimischen Chöre und Musikgruppen sorgten mit ihren Auftritten vor der Cafeteria des Hauses für weihnachtliche Stimmung. Angestoßen durch das Projekt „Endlich wieder wir“ des Erzbistums Paderborn fanden viele größere und kleinere Musikevents statt. So kamen z.B. der Musikzug der Feuerwehr Bamenohl, der MGV Finnentrop, die Chornie´s aus Ostentrop und Schönholthausen, eine Sängerschar der baptistischen Gemeinde, das Trompetenduo Felix und Julius, das „Tiefe Blech“ um Franz-Josef Becker und der Frauenchor Cantiamo zur musikalischen Vorstellung. Weitere Besuche heimischer Akteure sind geplant.

Im Haus Habbecker Heide hat man sich auf die ungewöhnlichen Bedingungen durch die Corona-Pandemie eingestellt. Die Musiker spielen vor den großen Fenstern der Cafeteria und über Mikrophone werden die Klänge in das Haus übertragen. „Eine gute Alternative, in diesen von Corona bestimmten Zeiten“, findet Gertrud Dobbener, Leitung des Sozialen Dienstes. “Wir danken allen, die jetzt an die Menschen hier im Haus Habbecker Heide und dem angeschlossenen Service Wohnen denken und mit ihrem Einsatz für positive Momente sorgen.“

Finnentrop, 03.01.2022
Lioba Richard, Sozialer Dienst