Faszination von Licht und Musik – ein Online-Benefizkonzert der besonderen Art

| Alle Neuigkeiten

Olpe. Am Sonntag, 15. November um 20.15 Uhr veranstaltet Camino, der Caritas-Hospizdienst das diesjährige Benefizkonzert der Reihe „Hoffnungslichter“ in einem ganz neuen Gewand. Das Online-Event wird live übertragen. Als kostenlose Eintrittskarte dient der Link www.hoffnungslichter-konzert.de. Spenden zu Gunsten der Hospizarbeit sind willkommen.

„Normalerweise würde das Hoffnungslichterkonzert dieses Jahr in der Gemeinde Kirchhundem stattfinden. Aufgrund der aktuellen Auflagen ist dieses Event in althergebrachter Form jedoch nicht zu realisieren. Dank der Unterstützung des Innovationsfonds unseres Caritasverbandes war es möglich, das Hoffnungslichterkonzert aus dem vergangenen Jahr aufzunehmen und nun exklusiv für Sie auszustrahlen“, so Camino-Koordinator Nicolai Quast. „Uns ist es eine Herzensangelegenheit, möglichst vielen Menschen die Teilhabe an unserem Konzert zu ermöglichen. Gerade in diesen herausfordernden Zeiten sind Hoffnung und Licht wichtiger denn je. Daher möchten wir auch in diesem Jahr die Hoffnungslichter leuchten lassen“, ergänzt Camino-Koordinatorin Caterina Breuer.  

 

 

Bereits zum 18. Mal findet das Konzert statt, an dem symbolische Hoffnungslichter für alle Menschen leuchten, die sich auf den letzten Weg gemacht haben und von Angehörigen, Freunden und Bekannten, aber auch von den Mitarbeitenden des Hospizdienstes Camino durch diese Zeit begleitet werden.

Namhafte Chöre unterstützen das etwas andere Konzerterlebnis. Mit dabei sind die Gemischten Stimmen BIGGEsang, jüngst ausgezeichnet als „Bester Chor im Westen“, der Junge Chor Chorios, der Kinderchor Schönau-Altenwenden, der Chor des Caritas-Zentrums Olpe „Seniorenklang“ sowie die Solistin Johanna Niederschlag mit Begleitung durch Lukas Niederschlag. Phantasievolle Lichteffekte des Unternehmens Enders und Arens untermalen stimmungsvoll die musikalischen Beiträge.

Bei Camino sind hauptberuflich und ehrenamtlich Mitarbeitende in der Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen im häuslichen Umfeld, in den Seniorenhäusern und Einrichtungen der Behindertenhilfe engagiert. Ihr Ziel ist es, das Leben bis zuletzt möglichst individuell, lebenswert und mit menschlicher Zuwendung zu gestalten. Dabei werden die Angehörigen mit all ihren Anliegen immer mit einbezogen. Auch die Trauerbegleitung ist ein wichtiger Aspekt der Camino-Arbeit. Somit werden die Menschen bis zu ihrem Tod und die Angehörigen darüber hinaus begleitet.

Vieles von dem, was der Hospizdienst leistet, ist nur Dank der Zusammenarbeit von qualifizierten hauptberuflich und ehrenamtlich Mitarbeitenden möglich. Ohne ehrenamtlich Mitarbeitende wäre der Dienst in dieser Form nicht aufrecht zu erhalten. „Seien Sie Gast an diesem Abend und unterstützen Sie die Arbeit von Camino! Erleben Sie die Faszination von Licht und Musik von Ihrer Couch aus bei gedimmten Licht und gedenken Sie Ihrer Lieben. Vielleicht lassen sich durch das Konzert Menschen anregen, sich ehrenamtlich in der Sterbebegleitung zu engagieren oder auf andere Art und Weise uns zu unterstützen. Getreu dem Motto – Couch oder Camino?! Wir können beides“, so die Verantwortlichen.

Mehr Informationen sind im Internet unter www.camino-caritas.de sowie bei Caterina Breuer unter Tel. 02761 9021-7115 oder per E-Mail cbreuer@caritas-olpe.de zu finden.

Neben der konventionellen Variante auf das Camino-Spendenkonto, besteht auch die Möglichkeit über einen Spendenbutton direkt online unter dem Link www.hoffnungslichter-konzert.de vor und während der Ausstrahlung zu spenden.

Camino-Spendenkonto:

Bank für Kirche und Caritas
IBAN: DE95 4726 0307 0017 1002 00
BIC: GENODEM1BKC