Corona-Infektion überstanden

| Alle Neuigkeiten

Lennestadt-Grevenbrück. Alle infizierten Bewohner und Mitarbeitenden des focus-Wohnhauses in der Lehmbergstraße haben die Corona-Infektion überstanden. Die Infektionswelle wurde gemeistert - den Kräften vor Ort gebührt Anerkennung. 

In einer Gemeinschaftseinrichtung wie einem Wohnhaus für Menschen mit Behinderungen ist es schwer, die Bewohner voneinander fernzuhalten“, so Alexander Weiland, Leiter des Hauses. Die Menschen, die dort leben, haben erhebliche Handicaps und verstehen oft nicht, warum sie in ihrem ohnehin eingeschränkten Alltag zusätzliche Einschränkungen akzeptieren müssen. Viele haben Vorerkrankungen oder sind aufgrund ihrer Behinderung geschwächt.

„Für die Eltern der Betroffenen war es besonders schwer, da das Besuchsverbot persönliche Kontakte unmöglich macht. Mitarbeitende setzen sich selbst der Gefahr einer Infektion aus. Umso mehr zeigt die Unterstützung durch Kolleginnen und Kollegen aus anderen Bereichen, wie groß die Solidarität innerhalb des Caritasverbandes Olpe ist“, so Alexander Weiland.

Anfang April fanden im focus-Wohnhaus Lehmbergstraße in Grevenbrück Reihentestungen aufgrund eines positiv getesteten Bewohners statt. Das Ergebnis der Reihentestungen hatte ergeben, das insgesamt 17 Bewohner und 11 Mitarbeiter betroffen waren.

Olpe, 5. Mai 2020
Karina Reimann - Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation & Service