Besuch in den Werthmann-Werkstätten

| Alle Neuigkeiten

Attendorn. Jochen Ritter, Mitglied des Landtages, besuchte die Werthmann-Werkstätten des Caritasverbandes Olpe. In der Abteilung Attendorn nutzte er den Austausch mit dem dortigen Vertreter des Werkstattrats und den Verantwortlichen. Michael Hegerich, Mitglied des Werkstattrates – vergleichbar mit einem Betriebsrat – stellte seine konkrete Arbeit vor. Deutlich wurde, dass die Werkstätten das Recht der Menschen mit Behinderung auf Mitbestimmung besonders wichtig nehmen. So werden beispielsweise die Beschäftigten bei den Personaleinstellungen aktiv beteiligt.

Nadine Hille, Leiterin der Abteilung eXtern, machte deutlich, wie es gelungen ist, während der Corona-Zeiten die berufliche Bildung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sicherzustellen.

Überhaupt bestimmten die Auswirkungen der Corona-Epidemie den Alltag der Werkstatt derzeit maßgeblich. „Wir wollen in diesen schwierigen Zeiten die Teilhabe der Menschen mit Behinderungen ermöglichen. Die Anzahl der Beschäftigten wird weiterhin stufenweise zunehmen“, so Leiter Andreas Mönig.

Jochen Ritter konnte persönlich bei einer Führung, über den Werkstattalltag beobachten. „Ich bin beeindruckt von der Vielfalt und der Qualität des Angebots, das den Menschen, die hier Beschäftigung finden, unterbreitet wird, und das offenbar mit Herz und Verstand.“, so Ritter.

Weitere Infos über die Werkstätten sind unter www.werthmann-werkstaetten.de erhältlich.