25-jähriges Jubiläums-Hoffnungslichterkonzert zugunsten von Camino, dem Caritas-Hospizdienst

| Alle Neuigkeiten

Olpe. Bereits zum 19. Mal veranstaltete Camino, der Caritas-Hospizdienst, sein weit über die Kreisgrenzen bekanntes Benefizkonzert zu einem ganz besonderen Anlass – dem Jubiläum von Camino. Namhafte Chöre und Musiker bringen jährlich ihre Solidarität mit schwerstkranken und sterbenden Menschen durch ein beeindruckendes Konzerterlebnis zum Ausdruck.

„Worauf können wir nach 25 Jahren zurückblicken? Die Antwort ist so komplex wie einfach: „auf das Wesentliche“. Genau das ist es, worauf es bei Camino ankommt – seit 25 Jahren, heute und auch in Zukunft. Sterbenden Menschen und ihren Angehörigen eine Stimme geben, für sie da zu sein und eine stützende Hand reichen. Unser Team, bestehend aus Hauptberuf und Ehrenamt, fühlt sich berufen im Dienst dieser Menschen zu stehen. Dies bedarf einer besonderen Anerkennung“ so Nicolai Quast, Camino-Koordinator Kreis Olpe.

Tiefgehende Momente und das Leben feiern

„Heute werden wir tiefgehende Momente verspüren und das Leben feiern. Es ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, dass Sie zwischen den Darbietungen ihren Emotionen freien Lauf zu lassen“, dazu riefen die Verantwortlichen ganz bewusst auf.   

Die Kabarettistin Anja Geuecke zeigte im Verlauf des Abends immer wieder eindrücklich die Bedeutung von Camino aus verschiedenen Perspektiven. Ihre Wortbeiträge sorgten für Humor, aber gingen auch unter die Haut. Die von ihr vorgetragenen Gedanken fesselten viele Konzertgäste und lösten tiefgehende Gedanken über die Endlichkeit des Lebens aus.

„Aber wo die Welt der Worte an ihre Grenzen stößt, beginnt erst die Sprache der Musik“. Daher sind wir dankbar in Bernward Koch einen besonderen Wegbegleiter gefunden zu haben. Seine Musik und sein breites Netzwerk an verschiedensten Künstlern bereichern diesen Konzertabend und somit auch unser Jubiläum durch eine musikalische Vielfalt“, berichtete Camino-Koordinatorin Caterina Breuer.

Für Gänsehautmomente sorgten, neben dem Frauenchor AVIVA, Chansonsängerin Laura Solbach, Dennis Wurm von der Gruppe TIL, die Gruppe ANDERS und natürlich Komponist und Musiker Bernward Koch, dessen Kompositionen international und besonders in den USA geschätzt werden. Die musikalischen Beiträge wurden durch den sensiblen Einsatz der Lichttechnik des Unternehmens Enders und Arens ergänzt.

Zusammenspiel von Licht und Musik live übertragen

Dank der Unterstützung des Innovationsfonds des Caritasverbandes war es möglich, das Hoffnungslichterkonzert auch digital live auszustrahlen. Somit wurde die Teilnahme auch den Menschen geboten, die nicht eigenständig das Konzert besuchen können. Aufgrund der Hygiene- und Abstandsregelungen waren die Plätze in der Kirche ohnehin begrenzt, sodass über 1.000 Zuschauerinnen und Zuschauer das Jubiläum online verfolgt haben.

Ein beeindruckender Gesang und die stimmungsvoll illuminierte St. Marien Kirche bereiteten einen unvergesslichen Abend zugunsten der wichtigen Camino-Hospizarbeit.

(Foto: Leadsänger Dennis Wurm von der Gruppe TIL spielte eigene Songs mit deutschen Texten bei eigener Klavierbegleitung, die auch solo voll überzeugten).

Olpe, 17.11.2021
Caterina Breuer, Koordinatorin Camino