Verband: QM im Caritasverband Olpe

Das EFQM-Modell

Das EFQM-Modell für Business Excellence ist ein Modell, das eine ganzheitliche Sicht auf eine Organisation wie den Caritasverband ermöglicht. Das Modell bietet uns Hilfestellung für den Aufbau und die kontinuierliche Weiterentwicklung. Wir nutzen es als Werkzeug, um auf Grundlage von Selbstbewertungen Stärken und Verbesserungspotentiale zu ermitteln, anzuregen und unsere Ergebnisse für die uns anvertrauten Menschen zu verbessern.
 

Als katholischer Wohlfahrtsverband und sozialer Dienstleister arbeitet der Caritasverband Olpe wertegebunden und versteht diese Wertegebundenheit als ein wesentliches Qualitätsmerkmal.

Maßstab für die Qualität der Arbeit ist die Zufriedenheit der Kunden und die positive Wahrnehmung in der Gesellschaft. Definierte Messkriterien hierfür werden regelmäßig erhoben und geprüft. Der Erfolgsfaktor einer Organisation, die Leistungen von, für und mit Menschen erbringt, sind Menschen, konkret unsere Mitarbeiter. Zufriedene, motivierte und qualifizierte Mitarbeiter sichern und fördern die Qualität unseres Verbandes, sichern die eigene und die verbandliche Zukunft.

Weiterentwickelt aus unseren ehemaligen Führungsleitlinien sind die Leitlinien für unser Miteinander die Basis für ein gemeinsames Verständnis, wie wir miteinander arbeiten und umgehen.

 

Leitlinien für Mitarbeiter

Gemeinsam gestalten wir Zukunft, indem wir …

  • unsere Christliche Wertebasis im Alltag spürbar machen,
  • ehrlich, verbindlich und nachvollziehbar handeln,
  • Vertrauen haben, Verantwortung übertragen und annehmen,
  • Stärken sehen, Leistungen anerkennen und Eigeninitiative zeigen,
  • respektvoll miteinander umgehen und Rückhalt geben,
  • fördern und fordern – uns fördern und fordern lassen,
  • Veränderungen und Verbesserungen anregen und unterstützen,
  • Begeisterung wecken und uns begeistern lassen.