Die Werthmann-Werkstätten arbeiten nach dem Motto

Arbeit möglich machen

Die Werthmann-Werkstätten bieten
  • Menschen mit Behinderungen einen entsprechenden Arbeitsplatz
  • Ein vielfältiges Arbeits- und Bildungsangebot
  • Gemeinschaft und einen strukturierten Arbeitsablauf
  • Unterstützung auf dem Weg zur Selbstbestimmung
  • Integration und gesellschaftliche Teilhabe


Ein Arbeitsplatz in den Werthmann-Werkstätten ist ein Angebot für Menschen

  • Die mindestens 18 Jahre alt sind
  • Mit geistiger, körperlicher oder Mehrfachbeeinträchtigung
  • Mit dauerhafter psychischer Erkrankung
  • Mit einer Vermittlungsunfähigkeit für eine Tätigkeit
  • Auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt


Die verschiedenen Arbeitsbereiche:

  • Anmeldung / Zentrale
  • Digitale Archivierung
  • Küche / Hauswirtschaft
  • Montage
  • Tampondruck
  • Verpackung und Kommissionierung



Schon gewusst?
Die Arbeitsleistung der Menschen mit Behinderungen kann jeder Auftraggeber auf die zu zahlende Ausgleichsabgabe anrechnen. Sprechen Sie uns an.



Achim Scheckel
Abteilungsleitung
Kölner Straße 1
57399 Kirchhundem

Tel.: 02764 26133-2720
Fax: 02764 26133-2723
E-Mail: ascheckel@caritas-olpe.de

 

In der Abteilung Olpe, Nebenstelle Welschen Ennest arbeiten über 60 Menschen mit psychischer Erkrankung. Nähere Infos unter: www.werthmann-werkstaetten.de.


Werthmann-Werkstätten
Abt. Olpe Nebenstelle Welschen Ennest
Kölner Straße 1
57399 Kirchhundem

Tel.: 02764 26133-0
Fax: 02764 26133-2723
E-Mail: info.ww@caritas-olpe.de

Ohne Hilfe der Arme und Beine

Hilde NIelebock sitzt aufgrund ihrer MS Erkrankung im Rollstuhl. Dennoch meistert Sie die Telefonzentrale in der WWL. Eine Sonderserie der örtlichen Tageszeitung berichtet über Frau Nielebock.

Weiterlesen …

Aktuelles aus den Werthmann-Werkstätten

Aktuelles aus den Werthmann-Werkstätten finden Sie hier www.werthmann-werkstaetten.de/allgemein/aktuelles/