Caritas-Zentrum Wenden

Caritas. Nah. Am Nächsten.

Unser Auftrag ist der Dienst am Nächsten.
  • Jesus Christus ist uns Vorbild.
  • Wir sehen die Menschen in ihrer Einzigartigkeit und Würde.
  • Nächstenliebe leitet uns bei der täglichen Arbeit.
  • Wir unterstützen Menschen und handeln solidarisch mit ihnen.
  • Wir achten die Eigenständigkeit.

Caritas-Dienst ist sichtbar und kann sich sehen lassen.
  • Unsere Dienste und Leistungen erbringen wir vor Ort.
  • Wir orientieren uns daran, was die Menschen brauchen.
  • Wir zeigen Qualität durch Menschlichkeit und Fachlichkeit.
  • Wirtschaftlichkeit ist Merkmal unserer Leistungsqualität.

Unsere Stärke: Das Netzwerk von von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern.
  • Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter handeln gemeinsam.
  • Jeder kennt seine Aufgaben und handelt in seinem Zuständigkeitsbereich verantwortlich.
  • Als starker Verbund von Diensten und Einrichtungen arbeiten wir im Netzwerk mit anderen Trägern und Partnern.

Das Foto zeigt Vinzenz Hohleweg, Leiter des Wendener Caritas-Zentrums.

Vinzenz Hohleweg
Zentrumsleiter
Altenhofer Weg 1
57482 Wenden

Tel.: 02762 404-0
Fax: 02762 404-199
E-Mail: vhohleweg@caritas-olpe.de


Das Foto zeigt Kristina Florath, Leiter der Verwaltung im Wendener Caritas-Zentrum.

Kristina Florath
Verwaltungsleitung
Altenhofer Weg 1
57482 Wenden

Tel.: 02762 404-126
Fax: 02762 404-199
E-Mail: kflorath@caritas-olpe.de

 

Die Caritas-Station ist in Wenden und Drolshagen der ambulante Dienst und bildet mit dem etablierten St. Josefsheim und Camino, dem Caritas Hospizdienst, die Basisangebote des Caritas-Zentrums Wenden.

Geschäftszeiten:
Mo. - Do.
Freitag
  8 - 16 Uhr
8 - 13 Uhr

Caritas-Zentrum Wenden
Altenhofer Weg 1
57482 Wenden

Tel.: 02762 404-0
Fax: 02762 404-199
E-Mail: infoCZW@caritas-olpe.de

Begegnung für Trauernde mit Lichtblick-Andacht

Leitgedanke "Blumen sagen mehr als viele Worte"

Trauer kann Menschen an körperliche und seelische Grenzen bringen. Viele Trauernde fühlen sich in dieser Zeit hilflos, zerrissen und allein gelassen. Grenzenlose Traurigkeit ohne den geliebten Menschen weiterleben zu müssen, machen das Leben oft sinnlos. Trauerprozesse verlaufen sehr unterschiedlich und Trauerarbeit ist immer eine Gradwanderung.

 

Weiterlesen …

Buchprojekt des Kinderkunstklubs ist vollendet

Wenden. Nach vielen Monaten Arbeit und intensiver Recherche ist das tolle Buchprojekt der Heider Künstlerin Ilona Weber beendet. Anlässlich des 50. Geburtstages der Biggetalsperre initiierte sie ein Projekt, bei dem Kinder und Erwachsene zusammen ein Kinder- und Familienbuch über die Bigge schreiben und illustrieren.

 

Weiterlesen …