Serviceleistungen

  • Ärzte und Fachärzte
    Auch in Zukunft entscheiden Sie selbst, welcher Arzt aus dem Einzugsgebiet Sie untersucht und behandelt. Regelmäßig besuchen Ärzte unser Haus.
  • Friseur
    Eine gepflegte Frisur steigert das persönliche Wohlbefinden. Eine Friseurin kommt regelmässig ins Haus.
  • Fußpflege
    Regelmäßig kommen Fußpflegerinnen ins Haus und versorgen auf Wunsch unsere Bewohner. Diese externe Leistung wird auf Rechnung der Bewohner erbracht, sofern sie nicht verschrieben wird (z. B. bei Diabetes).
  • Physio- und Ergotherapeuten
    Auch Physion- und Ergotherapeuten kommen ins Haus und versorgen auf Wunsch unsere Bewohner. Diese externe Leistung wird auf Rechnung der Bewohner erbracht, sofern sie nicht verschrieben wird.
  • Optiker / Hörgeräteakustiker
    Beratungen und Sprechstunden werden auf Wunsch organisiert. Im Bedarfsfall nehmen wir zeitnah unter Einbeziehung der Angehörigen mit entsprechenden Partnern Kontakt auf.
  • Besucher
    Besucher sind uns jederzeit herzlich willkommen. Im Interesse unserer Bewohner gibt es keine Einschränkung der Öffnungszeiten.




Ute Griese
stellv. Einrichtungsleitung / Pflegedienstleitung
Beauftragte für Medizinproduktesicherheit

Tel.: 02722 63543-116
Fax: 02722 63543-113
E-Mail: ugriese@caritas-olpe.de

Melanie Bödefeld

Melanie Bödefeld
stellv. Pflegedienstleitung
Wohnbereichsleitung

Tel.: 02722 63543-173
Fax: 02722 63543-113
E-Mail: mboedefeld@caritas-olpe.demboedefeld@caritas-olpe.de

 

Haus Mutter Anna liegt am Stadtrand von Attendorn. Sie erreichen uns, wenn Sie stadtauswärts in Richtung Plettenberg / Waldfriedhof fahren.

Geschäftszeiten:

Mo. bis  Do. 08.00 - 16.00 Uhr
   
Freitag 08.00 - 13.00 Uhr


Caritas-Zentrum Attendorn

Haus Mutter Anna
Friedensstr. 27
57439 Attendorn

Tel.: 02722 63543-0
Fax: 02722 63543-113
Email: infocza@caritas-olpe.de

Junges Ehepaar spendet 500€ für Musikanlagen

Wenn Demenzkranke Musik hören, erinnern sie sich an längst vergessen Geglaubtes, denn sie können auf einmal die Lieder mitsingen. Trotz ihrer Krankheit erinnern sie sich an Lieder aus ihrer Vergangenheit, die sie seit Jahrzehnten nicht mehr gehört, geschweige denn gesungen haben.

Weiterlesen …