Suchtberatung

Chancen eröffnen - Entwicklung begleiten - Verantwortung stärken

Das Angebot der Suchtberatung richtet sich an alle, die Fragen zu oder Probleme mit Alkohol, Drogen, Nikotin, Medikamenten oder pathologischem Spielen (Glücksspiel, PC, Internet) haben. Wir helfen weiter, wenn das Konsumverhalten zum Problem geworden ist und Sie oder Ihre Angehörigen etwas an der Situation verändern möchten.

Die Suchtberatung bietet Unterstützung beim:

  • Beurteilen von Konsum und Suchtentwicklung
  • Entwickeln einer zufriedenen Lebensgestaltung
  • Bewältigen von Problemen
  • Finden und Erreichen von Zielen
  • Vermitteln in und Beantragen von geeigneten Hilfen


Wer kann die Beratung in Anspruch nehmen und wie sieht der Rahmen aus?

  • Wir sind für alle BürgerInnen im Kreis Olpe Ansprechpartner.
  • Kontakte sind persönlich, telefonisch, schriftlich oder online möglich.
  • Wir beraten Sie ohne lange Wartezeiten.


Welche Angebote gibt es?

  • Beratungsgespräche mit Betroffenen und/oder Angehörigen,
  • telefonische Angehörigensprechstunde und monatliche Angehörigengruppe,
  • Vermittlung in eine qualifizierte Entgiftung, Therapie, Substitution, Nachsorge oder andere Angebote,
  • Nachsorgegruppe nach stationärer Therapie
  • Beratungssprechstunde während der Entgiftung im St. Martinus-Hospital,
  • Unterstützung bei Substitution,
  • mehrtägiger FreD-Kurs für junge Menschen mit riskantem, aber nicht abhängigem Konsum (hier finden Sie unser Konzept)
  • Zurück zum Führerschein! (Flyer)
    "Lappen weg?" Ihnen wurde die Fahrerlaubnis entzogen und Sie müssen zur MPU? Wir beraten und schulen Sie vor der medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) bei Verlust des Führerscheins wegen Alkohol, Medikamenten oder Drogen am Steuer.
    Weitere Informationen erhalten Sie bei Nils Lüke unter nlueke@caritas-olpe.de  und 02721 602 583-1.



 

Die Beratung ist vertraulich und unterliegt der Schweigepflicht. Die Angebote sind in der Regel kostenlos. Gerne können Sie sich in einem persönlichen Gespräch näher informieren.

Das Bild zeigt ein Portrait von Alexa Knorn.

Alexa Knorn
Leitung Caritas-AufWind Olpe
Kolpingstraße 62
57462 Olpe

Tel.: 02761 / 921-1521
Fax: 02761 / 921-1510
E-Mail: aknorn@caritas-olpe.de

Portrait Claudia Bucher

Claudia Bucher
Suchtberatung

Tel.: 02761 / 921-1518
Fax: 02761 / 921-1510
E-Mail: cbucher@caritas-olpe.de

Caritas-AufWind Olpe bietet eine sozialraumorientierte Hilfe für Ihre Fragen rund um Kinder, Familie, Integration und Migration, Kurberatung und Ferienfreizeiten, Schuldnerhilfe sowie Suchtberatung und -prävention an.

Caritas-AufWind Olpe
Kolpingstraße 62
57462 Olpe

Tel.: 02761 / 921-1511
Fax: 02761 / 921-1510
Email: infoCAO@caritas-olpe.de

 

Telefonische Erreichbarkeit:
montags bis freitags von 8-12
mittwochs von 14-16 Uhr sowie nach Vereinbarung


Soziales Kompetenztraining bei Caritas-AufWind Olpe ab Januar 2020

Im Vordergrund des Gruppenangebots "Soziales Kompetenztraining" von Caritas-AufWind Olpe für Kinder im Alter von 7-11 Jahren steht die Sensibilisierung für Emotionen und Ressourcen in einem spielerischen Kontext.

Weiterlesen …

„Zusammen-Halt“ bietet eine Anlaufstelle für Angehörige

Ab Januar 2020 haben Angehörige von Menschen mit suchtspezifischen oder anderen psychischen Problemen die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch im Gruppenangebot „Zusammen-Halt“ von Caritas-AufWind Olpe.

Weiterlesen …

Caritas-AufWind Olpe bietet Selbsthilfekurs für suchterkrankte Menschen an

Bei Caritas-AufWind Olpe findet im Juli für Menschen, die an einer Suchterkrankung leiden, ein Selbsthilfekurs statt. An zwei Terminen über jeweils drei Stunden wird dabei vor allem der Umgang mit Schuldgefühlen nach der Diagnose einer Suchterkrankung oder auch nach der Durchführung einer Therapie thematisiert.

Weiterlesen …