Heilpädagogische Frühförderung

Heilpädagogische Frühförderung bietet spezielle Hilfen für Familien mit Kindern vom Säuglingsalter bis zur Einschulung, deren Entwicklung auffällig erscheint, verzögert oder behindert ist.

Gefördert werden können:

  • Kinder mit Beeinträchtigungen der geistigen Entwicklung
  • Kinder mit körperlichen Beeinträchtigungen
  • Kinder mit Sinnesbehinderungen
  • Kinder mit Wahrnehmungsstörungen
  • Kinder mit allgemeinen Entwicklungsverzögerungen


Angebote:

  • Unverbindliches Beratungsgespräch (Erstgespräch)
  • Entwicklungsdiagnostik mit  Auswertungsgespräch
  • Förderung des Kindes in allen Entwicklungsbereichen
  • Elternberatung- und Begleitung in allen Fragen zum Kind
  • Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten und Institutionen

Ziele:

  • Unterstützung und Erweiterung der Fähigkeiten des Kindes in allen Entwicklungsbereichen durch gezielte Spielangebote
  • Entfaltung der Persönlichkeit des Kindes
  • Stärkung der Elternkompetenzen durch Unterstützung und Anregungen für das Kind
  • Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Therapeuten und Ärzten


Wer übernimmt die Kosten:

Die Heilpädagogische Frühförderung ist eine Eingliederungshilfe und damit für die Familien kostenlos.

Das Bild zeigt ein Portrait von Alexa Knorn.

Alexa Knorn
Leitung Caritas-AufWind Olpe
Kolpingstraße 62
57462 Olpe

Tel.: 02761 921-1521
Fax: 02761 921-1510
E-Mail: aknorn@caritas-olpe.de



Nicola Gehrmann
Heilpädagogische Frühförderung

Tel.: 02761 921-1516
Fax: 02761 921-1510
E-Mail: ngehrmann@caritas-olpe.de

Caritas-AufWind Olpe bietet eine sozialraumorientierte Hilfe für Ihre Fragen rund um Kinder, Familie, Integration und Migration, Kurberatung und Ferienfreizeiten, Schuldnerhilfe sowie Suchtberatung und -prävention an.

Caritas-AufWind Olpe
Kolpingstraße 62
57462 Olpe

Tel.: 02761 921-1511
Fax: 02761 921-1510
Email: infoCAO@caritas-olpe.de

 

Telefonische Erreichbarkeit:
montags bis freitags von 8-12
mittwochs von 14-16 Uhr sowie nach Vereinbarung


Caritas-AufWind Olpe bietet Selbsthilfekurs für suchterkrankte Menschen an

Bei Caritas-AufWind Olpe findet im Juli für Menschen, die an einer Suchterkrankung leiden, ein Selbsthilfekurs statt. An zwei Terminen über jeweils drei Stunden wird dabei vor allem der Umgang mit Schuldgefühlen nach der Diagnose einer Suchterkrankung oder auch nach der Durchführung einer Therapie thematisiert.

Weiterlesen …

„Homöopathie für die ganze Familie“: Caritas-AufWind Olpe bietet Vortragsreihe für Eltern an

Caritas-AufWind Olpe bietet demnächst an drei Terminen eine Vortragsreihe zum Thema „Homöopathie für die ganze Familie“ an. Eltern wird dabei der Nutzen und der Umgang mit homöopathischen Akutbehandlungen erläutert. Die Heilpraktikerin Renata Mariano-Drehsen (Caritas-AufWind) erklärt zudem anschaulich die Wirkungsweise der gängigen Globuli.

Weiterlesen …

Caritas-AufWind Olpe lädt Eltern zum Gesprächskreis „Fordern-Fördern-Überfordert?“ ein

Speziell für Eltern von Kindern mit Förderbedarf führt Caritas-AufWind Olpe künftig einen Gesprächskreis  unter dem Namen „Fordern-Fördern-Überfordert?“ durch. Jeden 3. Montag im Monat ab 18 Uhr wird dabei ein offener Raum geboten für den Austausch mit anderen Eltern.

Weiterlesen …