Camino - Der Caritas-Hospizdienst

Pflege und Betreuung

Camino steht für eine umfassende Begleitung und Versorgung der sterbenden Menschen sowie deren Familien und Angehörigen

Palliative Care

Palliative Care ist ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Menschen im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung. Ziel ist es, die Lebensqualität des Betroffenen zu verbessern und möglichst lange zu erhalten. Von zentraler Bedeutung ist hierbei die Durchführung einer vorbeugenden, individuell abgestimmten Schmerztherapie, verbunden mit einer umfassenden Linderung aller begleitenden Symptome im Rahmen der Symptomkontrolle.

Eine zeitintensive lindernde Zuwendungspflege der schwerstkranken und sterbenden Menschen ist eine wesentliche Kernaufgabe von Camino. Dies erfordert Zeit, Fachlichkeit, ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und viel persönliches Engagement.

Alle Maßnahmen werden in enger Zusammenarbeit und unter verantwortlicher Leitung des Hausarztes durchgeführt.

Junge Dame in rosa Pulli, sie lächelt freundlich

Dagmar Langenohl
Koordinatorin Camino
Bieketurmstraße 9
57439 Attendorn

Tel.: 02722 9541-74130
Fax: 02722 9541-74113
E-Mail: dlangenohl@caritas-olpe.de

Unser Camino-Spendenkonto

Bank für Kirche und Caritas
IBAN: DE95 4726 0307 0017 1002 00
BIC: GENODEMIBKC

Wenn der Abschied naht – was kann ich tun?

Warum ist es eigentlich so schwer von einem Menschen Abschied zu nehmen? Was tun, wenn ein lieber Mensch nach einer Erkrankung nicht wieder gesund wird, sondern mit dem Leben abschließen muss. Wie kann ich  ihm beistehen? Wie bleibe ich  im Kontakt mit dem todkranken Freund, der Freundin, dem Nachbarn, dem Kollegen oder der Kollegin?

Weiterlesen …