Camino - Der Caritas-Hospizdienst

Netzwerkarbeit

Das Ziel von Camino ist es, die Betroffenen sowie die Angehörigen bestmöglich zu entlasten, zu unterstützen und so mitzuhelfen, dass ein Leben bis zuletzt im Vertrauten und in Geborgenheit möglich ist.

Ganz nach Wunsch der Betroffenen werden Bezugspersonen aus Freundeskreis und Nachbarschaft, der Schule, aus Vereinen und Ehrenamt bis zuletzt in die Begleitung einbezogen. Wir bieten hierzu Hilfestellungen, machen Mut und bauen Brücken.

Ein weiteres wichtiges Anliegen von Camino ist die Kooperation mit anderen Partnern wie Haus- und Fachärzten, Seelsorgern, Therapeuten, Apothekern, Sanitätshäusern und vielen mehr, um die Versorgung in der letzten Lebensphase und damit die Lebensqualität zu verbessern bzw. zu erhalten.

Junge Dame in rosa Pulli, sie lächelt freundlich

Dagmar Langenohl
Koordinatorin Camino
Bieketurmstraße 9
57439 Attendorn

Tel.: 02722 9541-74130
Fax: 02722 9541-74113
E-Mail: dlangenohl@caritas-olpe.de

Unser Camino-Spendenkonto

Bank für Kirche und Caritas
IBAN: DE95 4726 0307 0017 1002 00
BIC: GENODEMIBKC

Wenn der Abschied naht – was kann ich tun?

Warum ist es eigentlich so schwer von einem Menschen Abschied zu nehmen? Was tun, wenn ein lieber Mensch nach einer Erkrankung nicht wieder gesund wird, sondern mit dem Leben abschließen muss. Wie kann ich  ihm beistehen? Wie bleibe ich  im Kontakt mit dem todkranken Freund, der Freundin, dem Nachbarn, dem Kollegen oder der Kollegin?

Weiterlesen …