Sterben lernen – Geht das?

Foto: Gertrud Dobbener, Camino-Koordinatorin in Finnentrop,
Jutta Voß, Camino-Koordinatorin in Lennestadt und Kirchhundem

Solange Menschen nicht selbst betroffen sind, meiden es viele, sich mit den Themen Sterben, Tod und Trauer auseinanderzusetzen. Sterben findet oft hinter verschlossenen Türen statt. Im Krankenhaus, im Pflegeheim oder im Hospiz. Dort gibt es Fachleute, die sich um alles kümmern. Angehörige sind oft verunsichert und wissen nicht recht wie sie sich einbringen können, was richtig ist und was einem schwerkranken Menschen Entlastung bringen kann.

Was tun also, wenn ein lieber Mensch nach einer Erkrankung nicht wieder gesund wird, sondern mit dem Leben abschließen muss. Was sollte man wissen? Welche Hilfsangebote kann man in Anspruch nehmen? Was passiert, wenn ein Mensch stirbt?

Camino lädt ein, zu einem Informationsabend mit dem Titel: „Wenn der Abschied naht – was kann ich tun?“

„Sterben lernen – kann man sicher nicht. Unser Ziel ist es aber, Sachinformationen zu geben, Fragen zum Thema zu beantworten und der gemeinsame Austausch. Wenn ich  weiß, was kommen kann und welche Hilfen es gibt, gewinne ich Zutrauen, um einen Menschen auf seinem letzten Lebensweg zu begleiten. Es ist auch die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit der eigenen Endlichkeit. Indem ich mich mit den Fakten rund um den Tod auseinandersetzte, verliert dieser vielleicht seinen Schrecken und es fällt leichter Menschen am Lebensende zu begegnen.“ So fassen Jutta Voß und Gertrud Dobbener, Koordinatorinnen bei Camino, dem Caritas Hospizdienst, ihr Angebot zusammen.

Der Informationsabend findet statt am Mittwoch, dem 22.05.2019 um 17:30 - 20:30 in der Caritas-Tagespflege Finnentrop, Bamenohler Str. 71, 57413 Finnentrop.

An diesem Abend erhalten Sie vielfältige Informationen und Materialien rund um die Themen Sterben und Abschiednehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Fragen beantworten gerne: Gertrud Dobbener, Tel.: 02721/ 9762-0,  gdobbener@caritas-olpe.de oder Jutta Voß, Tel.:02723/9556-0, juvoss@caritas-olpe.de

Eine Wiederholung des Themenabends findet im September in der Caritas Tagespflege in Elspe statt.

 

Finnentrop, 07.05.2019
Gertrud Dobbener, Camino-Koordinatorin in Finnentrop

Zurück


Zurück