Camino Kurs startet in Attendorn

Kreis Olpe. Camino, der Caritas-Hospizdienst sucht weitere ehrenamtliche Mitarbeiter für die Begleitung und Unterstützung sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen. Dazu bietet der Hospizdienst eine kostenlose Qualifizierung für Interessierte an. Start ist am 19. März in Attendorn. Neben den theoretischen Grundlagen zu den Themen Sterben, Tod und Trauer bietet der Kurs Raum für einen intensiven Austausch sowie Einblicke in die praktische Arbeit der ambulanten und stationären Bereiche in den Caritas-Zentren. Jeder Teilnehmer des Kurses hat die Möglichkeit, erst zu einem späteren Zeitpunkt und nach einer praktischen Erprobungsphase über seine aktive Mitarbeit bei Camino zu entscheiden. Die Einsätze erfolgen dann entsprechend in den Caritas-Zentren vor Ort. Hier bieten die Ehrenamtlichen entlastende Hilfen für Schwerstkranke und Sterbende sowie auch für die nahestehenden Menschen der Betroffenen. Gemeinsam mit den hauptamtlichen Mitarbeitern begleiten sie die Menschen auf ihrem letzten Lebensweg. Im Vordergrund steht hier die Lebensqualität des Sterbenden bis zuletzt. Wenn keine Chance mehr auf Heilung besteht, geht es darum, die letzte Phase so angenehm wie möglich zu gestalten, nach den Wünschen und Bedarfen des Sterbenden. Die Ehrenamtlichen schaffen Entlastung in schwierigen Situationen, schenken ihre Zeit für Gespräche und geben praktische Hilfen – sind da, wenn sie gebraucht werden.

Haben auch Sie Freude an zwischenmenschlichen Begegnungen und Zeit für etwas Neues? Möchten Sie sich neuen Erfahrungen und Aufgaben stellen und die Ehrenamtsteams verstärken? Dann melden Sie sich bei Dagmar Langenohl (Caritas-Zentrum Attendorn 0 27 22 95 41 30) oder Katharina Schmidt (Caritas-Zentrum Olpe 02761 9021 7113).

Zurück


Zurück